Spiele

Vorhandspiele

Sagt beim Lizitieren jeder Spieler "gut", so kann die Vorhand unter allen Spielen (Vorhandspiele und "normale" Spiele) wählen.
 
Trischaken ("Fahren")
  • Negativspiel: Stichzwang und kein Talon
  • Ziel: möglichst wenig eingestochene Punkte
  • Besonderheit: Bei den ersten 6 Stichen wird jeweils 1 Karte des Talons zugelegt
  • "Von oben runter": der Ausspielende muss die höchste Tarock ausspielen (solange Tarock vorhanden ist), der Pagat darf erst als letzte Tarock fallen, bei Farben gilt der Zwang der höchsten Karte nicht
  • "Von der Mitte raus": es muss nicht die höchste Tarock ausgespielt werden, auch können Farben schon zu Beginn ausgespielt werden
  • Verrechnung: den beiden Spielern mit der geringsten Punkteanzahl ist zu zahlen, bleibt ein Spieler stichlos, so erhält er von jedem Spieler die entsprechende Summe
  • Folge: folgende Runde (4 Spiele) zählt doppelt
 
Vorhandrufer
  • Ziel: Mit dem Partner (?) das Spiel (54 Punkte) gewinnen.
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt 4 Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte.
 
Farbensechser
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.
  • Tarock als Trumpffarbe entfällt (Tarock sticht nicht). Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn keine Farben mehr vorhanden sind. Spieler erhält alle 6 Karten aus dem Talon (blind).
 
Sechserdreier
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.
  • Spieler erhält alle 6 Karten aus dem Talon (blind).
 
 

"normale" Spiele

Solorufer
  • Ziel: Mit dem Partner (?) das Spiel (54 Punkte) gewinnen.
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Liegt der gerufene König im Talon, so erhält man diesen am Ende des Spiels. "Beim Solo spielt man Könige - hat man auch nur wenige".
 
Farbenrufer
  • Ziel: Mit dem Partner (?) das Spiel (54 Punkte) gewinnen.
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt die 4 oben liegenden Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte. Tarock als Trumpffarbe entfällt (Tarock sticht nicht). Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn keine Farben mehr vorhanden sind.
 
Piccolo
  • Negativspiel: Stichzwang und kein Talon.
  • Ziel: genau 1 Stich.
 
Zwiccolo
  • Negativspiel: Stichzwang und kein Talon.
  • Ziel: genau 2 Stiche.
 
Triccolo
  • Negativspiel: Stichzwang und kein Talon.
  • Ziel: genau 3 Stiche.
 
Pagatrufer
  • Ziel: Spiel gewinnen und letzter Stich mit Pagat (I).
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt die 4 oben liegenden Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte.
 
Uhurufer
  • Ziel: Spiel gewinnen und vorletzter Stich mit Uhu (II).
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt die 4 oben liegenden Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte.
 
Bettler
  • Negativspiel: Stichzwang und kein Talon.
  • Ziel: kein Stich.
 
Farbendreier
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.
  • Tarock als Trumpffarbe entfällt (Tarock sticht nicht). Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn keine Farben mehr vorhanden sind.
  • Talon: Spieler sucht sich entweder die 3 oberen oder die 3 unteren offen aufgelegten Karten aus.
 
Kakadurufer
  • Ziel: Spiel gewinnen und drittletzter Stich mit Kakadu (III).
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt die 4 oben liegenden Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte.
 
Dreier
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.
  • Talon: Spieler sucht sich entweder die 3 oberen oder die 3 unteren offen aufgelegten Karten aus.
 
Piccolo ouvert
  • vgl. Piccolo
  • nach dem 1. Stich werden alle Karten offen aufgelegt (nicht Talon).
 
Zwiccolo ouvert
  • vgl. Zwiccolo
  • nach dem 1. Stich werden alle Karten offen aufgelegt (nicht Talon).
 
Triccolo ouvert
  • vgl. Triccolo
  • nach dem 1. Stich werden alle Karten offen aufgelegt (nicht Talon).
 
Bettler ouvert
  • vgl. Bettler
  • nach dem 1. Stich werden alle Karten offen aufgelegt (nicht Talon).
 
Maraburufer
  • Ziel: Spiel gewinnen und viertletzter Stich mit Marabu (IIII).
  • Durch das Rufen eines Königs, der nicht im eigenen Blatt ist, hat man einen Partner bestimmt, der vorerst unbekannt ist. Spieler nimmt die 4 oben liegenden Karten blind aus dem Talon - die beiden nachfolgenden Spieler erhalten je 1 Karte.
 
Farbensolo
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.
  • Tarock als Trumpffarbe entfällt (Tarock sticht nicht). Tarock darf erst dann ausgespielt werden, wenn keine Farben mehr vorhanden sind.
 
Solodreier
  • Ziel: alleine gegen die 3 anderen Spieler 54 Punkte erreichen.