Geschichte

1919 18. Mai P. Ansgar Zimmermann gründet zusammen mit neun Stiftsgymnasiasten die "Katholisch Deutsche Mittelschulverbindung Nibelungia Melk"
  30. Juni 1. BC mit der Wahl der Aktivenchargen - erster Senior der Verbindung wird Gustav Belot (später P. Berthold)
  Sept./Okt. Aufhebung der Verbindung durch die Anstaltsleitung des Melker Stiftsgymnasiums; das seit 3.3.1919 geltende Koalitionsrecht ist anscheindend in Melk noch nicht bekannt
     
1920 21. Juli 1. Stiftungsfest in Ybbs
  2. Okt. Nibelungias BC beschließt die Sistierung der Verbindung, nachdem die am Stiftsgymnsaium existierende "schlagende, nationale Pennalie Arminia" Schriftstücke von Nibelungia in die Hände bekam und diese der Direktion zuspielt
     
1921 19. Mai Reaktivierung Nibelungias von der Direktion des Stiftsgymnasiums gestattet
  26. Juni 2. Stiftungsfest - erstmals in Melk
     
1922 3. Mai Gründung des Altherrenverbandes Nibelungiae unter dem Namen "Medellizia" - erster Philistersenior wird Karl Biack
     
1926 März als erste Verbindungszeitung erscheint "Der Semesterbrief"
  12./13. Juni 7. Stiftungsfest in Melk - die noch heute geltende Fassung der Fuchsen- und Burschenstrophe sowie des Bundesliedes werden angenommen
  18. Dez. Weihnachtskneipe, erstmals erscheint eine Couleurkarte Nibelungiae
     
1929 8./9. Juni 11. Stiftungsfest; der Festkommers findet unter dem Ehrenschutz von Abt Amand John OSB im großen Saal des Singvereins statt
     
1930 1. März 1. "Rot-weiß-gold Redoute" im Singvereinssaal; gemeinsam mit dem "Christlich-deutschen Turnverein" veranstaltet
     
1934 2. Juni 15. Stiftungsfest im Marmorsaal des Stiftes
     
1938 9. März letzter BC
  11. März Mitgliederstand Nibelungiae: 141 Mitglieder
  ab März 10 Jahre ruht Nibelungia; 21 Nibelungen müssen im Krieg ihr junges Leben lassen; Dr. Karl Biack wird wegen Abhörens ausländischer Sender 1944 verhaftet und beim Volksgericht angeklagt; wegen "Zersetzung der Wehrkraft" zum Tode verurteilt, wird er am 8. November 1944 durch das Fallbeil in Stadtlheim bei München hingerichtet
     
1948 März Nibelungia zählt nur mehr 113 Mitglieder
  30. Mai Wiedergründungskommers in Dürnstein; Reaktivierung der Aktivitas
  29. Juni 1. BC nach dem Krieg; zum Aktivensenior wird der Gymnasiast Walter Zeller gewählt
     
1951 Pfingsten 9. Pennälertag (Jahreshauptversammlung aller österreichischen Mittelschulverbindungen) in Melk
     
1953 27./28. Juni 34. Stiftungsfest; erstmals mit der Couleurhochzeit eines Nibelungen
     
1955 Pfingsten 13. Pennälertag in Innsbruck; Dr. Heinrich Wille wird als 1. Nibelunge zum Vorsitzenden des MKV gewählt
     
1959 24. Jänner 1. "Nibelungensoiree" in den Sälen der Sparkasse Melk
  4./5. Juli 40. Stiftungsfest mit Fahnenweihe
     
1960 6. Februar Tod unseres Gründers P. Ansgar Zimmermann
     
1962 31. August Tod unseres Nachkriegsgründers Dr. P. Georg Markovics, welcher aufgrund seiner Treue zu Nibelungia auch "Fidelissismus Nibelungiae" und "Getreuer Ekkehard" genannt wurde
     
1969 17./18. Mai 50. Stiftungsfest in Melk
     
1975 5. April Festvortrag von Prof. Stephan Koren zum Thema "Der Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft" - Rückblick und Zukunftschancen
   
1976 23. April Festvortrag von Bundesparteiobmann Dr. Josef Taus zum Thema "Der ideologische Standort der ÖVP"
     
1979 22.-24. Juni 60. Stiftungsfest in Melk
     
1989 19.-21. Mai 70. Stiftungsfest in Melk, erstmals erscheint nach über 30 Jahren wieder ein Grundbuch der Verbindung
  Sommer bis Herbst Renovierung des Alten Stadtturmes in der J. Haidvogl-Gasse
  24. Okt. Empfang in der Wiener Hofburg durch Cartellbruder Bundespräsident Dr. Kurt Waldheim
     
1990 22. Sept. Feierliche Eröffnung des Nibelungenturmes
     
1994 13. Mai Eröffnung der Jubiläumsausstellung "Katholisches Farbstudententum in Melk - 75 Jahre Nibelungia" im Melker Stadtmuseum
  28./29. Mai 75. Stiftungsfest im Stift Melk
  5. Sept. Kamingespräch mit Kartellbruder Bundesminister Dipl. Ing. Dr. Franz Fischler bei Familie Wieder in Kollapriel
  20. Okt. Kamingespräch mit seiner Exzellenz, Apostolischer Nuntius in Österreich, DDr. Donato Squicciarini in der Prälatur des Stiftes Melk
     
1995 9./11. Juni 76. Stiftungsfest in Melk, Festredner Landeshauptmann Kartellbruder Dr. Erwin Pröll
     
1998 26. Sept. Teilnahme Nibelungias in vollen Farben mit Chargierten am Festumzug anlässlich der Feier "100 Jahre Stadt Melk"
  17. Okt. Festkommers im Melker Stadtsaal: 100 Jahre Stadt Melk und 50 Jahre Wiedergründung Nibelungiae
     
1999 16. Mai 80. Stiftungsfest auf dem Donauschiff "MS Ostarrichi"
     
2000 26. August Festakt "10 Jahre Nibelungenturm"
     
2001 20. Jänner KC Nibelungiae beschließt den Ankauf des Nibelungenturmes
     
    © Bbr Markus Thöni v/o Laurin