Bericht - Detail

07.12.2002

Weihnachtskommers

Genauso wie im Jahr davor feierte Nibelungia Melk ihren Weihnachtskommers auch heuer wieder im wunderschönen Gasthaus Erber in Zelking. Der Abend begann mit einer von der Verbindung mitgestalteten Messe in der Pfarrkirche Zelking, bei der die Füchse Fürbitten und Bußgedanken vorlasen. Danach ging es hinunter ins Gasthaus, wo jeder genug Zeit für ein ausgiebiges Abendessen hatte. Dann kam der große Augenblick und die Chargierten Nibelungiae und die Gastchargierten der Marco-Danubia aus Wien eröffneten die Kneipe. Das Programm für diesen Abend war reich an Höhepunkten und umfasste etwa Burschung, Jubelbandverleihungen und Philistrierungen. Nachdem das Erste Allgemeine verklungen und die Begrüßung vorbei war, kam es zum ersten Höhepunkt: der Jubelbandverleihung an vier verdiente Bundesbrüder. Gleich darauf wurde der bisherige Fuchs Bernhard Wüster v/o Aristoteles geburscht und trug daraufhin eine kleine Rede vor. Nach einem kurzen Colloquium kam es zur Philistrierung von vier bisherigen Burschen. Das letzte Drittel der Kneipe stand im Zeichen der Adventbesinnnung. So wurden Weihnachtslieder gesungen und das Licht im Kneiplokal zugünsten von Kerzenschein verlöscht. Nachdem diese sehr stimmungsvolle Kneipe durch das Absingen des letzten Allgemeinen zu Ende gegangen war, klang der Abend für die meisten mit einem gemütlichen Zusammensein im Turm aus.
Gregor Stattler v/o Drakon