Bericht - Detail

25.05.2014

Dr. cer. für Markus Thöni v/o Laurin

Seit mehr als 25 Jahren erforscht Markus Thöni v. Laurin die Geschichte der Verbindung, hatte noch persönlich und schriftlich Kontakt mit den Gründern und sammelt Dokumente und Fotos. Er studiert alte BC – Protokolle und Einladungen zu couleurstudentischen Veranstaltungen. 1989 hat er ein umfangreiches Standardwerk über die Nibelungia herausgegen, war vor 20 Jahren an einer Ausstellung über die Studentenverbindung maßgeblich beteiligt und hält couleurwissenschaftliche Vorträge, um seine Kenntnisse der Nachwelt, insbes. der Aktivitas zu hinterlassen. Nicht unerwähnt soll bleiben, dass er bei der Renovierung des Nibelungenturms in den Jahren 1988-89 mehr als 1200 Arbeitsstunden, täglich 10 Stunden (!) aufgewendet hat. Dass er in 6 Semestern als Philistersenior Außerordentliches geleistet hat, ist den meisten von uns noch in bester Erinnerung. Beim KC des 95. Stiftungsfestes haben am 25. Mai 2014 die Mitglieder der Nibelungia einstimmig beschlossen, Markus Thöni für seine großen Verdienste um die Verbindung den Titel eines Doctor cerevisiae zu verleihen. Er ist damit der 8. Nibelunge, dem diese Ehre seit der Gründung im Jahr 1919 zuteil wird.
Ferner Friedrich v/o Dr. cer. Ödipus